Die Windelpupser

Das Forum für Mamas und Papas und alle, die es werden wollen.
 
PortalStartseiteFAQKalenderSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Gedicht von Khalil Gibran

Nach unten 
AutorNachricht
Sonja
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 38
Alter : 36
PLZ und Wohnort : 64380 Roßdorf
Single oder vergeben? : glücklich vergeben seit 20. April 2007
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Gedicht von Khalil Gibran   Di Okt 16, 2007 9:49 pm

Eure Kinder sind nicht eure Kinder


Eure Kinder sind nicht Eure Kinder.

Es sind Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch Euch, aber nicht von Euch, und obwohl sie mit Euch sind, gehören sie Euch doch nicht.

Ihr könnt ihnen Eure Liebe geben, aber nicht Eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr könnt ihrem Körper ein Heim geben, aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen das Ihr nicht besuchen könnt, nicht mal in Euren Träumen.

Ihr dürft Euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie Euch ähnlich zu machen.

Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es beim Gestern.

Ihr seid die Bogen, von denen Eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.



Khalil Gibran

_________________


"Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts"
(Friedrich Hebbel, dt. Dichter, 1813-1863)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.unsernachwuchs.de/fabio-m
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Mein Gedicht   Mi Okt 17, 2007 4:02 pm

Was ist nur passiert?!
ich hab es bis jetzt nicht kapiert,
ich dachte immer nur an das gute,
bis ich irgentwann dachte ich verblute.
Die Augen wurden mir geöffnet
und ich danke "ihm" dafür.
Er ist in meinem Herzen,
das gefüllt ist mit schmerzen.
Doch durch "ihn" kann ich wieder lachen,
auch wenn dadurch alle Hoffnungen zerbrachen.

Warum sitz ich hier und mach mir nen Kopf?
der jenige den es interessieren sollte,
hat doch nichts im Kopf.
ich hoffe nur,
ich werde nicht wieder enttäuscht,
denn das was ich vorhabe
verletzt vielleicht meinen Stolz!
Nach oben Nach unten
 
Gedicht von Khalil Gibran
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aus aktuellem Anlass: Ein Fußballgedicht
» Der Zug des Lebens
» Karneval geht los

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Windelpupser :: PLAUDERECKE :: Gedichte und Gedanken-
Gehe zu: